Ein Herz für Kinder

Eine Aktion mit vollem Erfolg!
„Eine Aktion mit vollem Erfolg!“

Die deutschen Bäcker haben mit die meisten Kunden in Deutschland und auch in diesem Jahr unterstützen sie die Aktion „Ein Herz für Kinder“. Die Limburger Bäckermeister Dominique und Sascha Huth haben Brote mit den Aktionsherzen in ihren Bäckerei-Fachgeschäften verkauft. So kam die stolze Summe von fast 1500 Euro zusammen, die jetzt an die Hilfsorganisation geht.

Das Bäckerhandwerk ist das älteste Handwerk der Welt, es existiert seit mehr als 15 000 Jahren und die deutsche Brotkulturvielfalt ist ein Unesco-Weltkulturerbe. Doch heute haben es die deutschen Bäcker schwer. „Wurden im Jahr 1980 noch neun von zehn Broten verkauft, sind es mittlerweile nur noch vier von zehn Broten“, sagt Brotsommelier Dominique Huth. Das habe die Industriebäckereien mit ihren Brot aus SB-Stationen verursacht, die Bäcker seien am Aussterben, so der Bäckermeister.

Auch um auf die schwierige Situation der Handwerks-Bäckereien aufmerksam zu machen, hat sich die Limburger Bäckerei jetzt im zweiten Jahr in Folge an der Aktion „Ein Herz für Kinder“ beteiligt. Vier Wochen lang waren die Aktionsherzen in den 20 Bäckerei-Fachgeschäften zu sehen, viele Brote mit handgemachten Herzen wurden an die Kunden verkauft. „Wir haben im wahrsten Sinne des Wortes Brote mit Herz gebacken“, sagt Dominique Huth, der sich über das große Feedback von Seiten der Kunden freut, die die Aktion unterstützt haben.

Der Einsatz hat sich gelohnt: Der echte Bäcker am Schlag in Limburg kann jetzt die große Spendensumme an die Hilfsorganisation übergeben, die in Deutschland und weltweit Kinder und Familien in Not unterstützt. „Mit dem Geld können wir viel bewegen“, sagt Huth. Die Organisation „Ein Herz für Kinder“ fördert unter anderem Suppenküchen, Kinderkliniken, Kindergärten, Schulen sowie Sport- und Bildungsprojekte.

Und hat das Bäckerhandwerk noch im vergangenen Jahr 100 000 Euro für die Aktion spenden können, hofft der Limburger Bäckermeister, dass diese Summe bis zum Jahresende vielleicht sogar übertroffen wird. Bis zur Spendengala im Dezember gehen die Spenden von deutschen Bäckereien noch ein. Die Bäckereien sind als Handwerkszweig mit der größte Einzelspender bei der Aktion „Ein Herz für Kinder“, und das alles über kleine Beträge, die mit dem Verkauf der Herz-Brote eingenommen werden. Und wer noch vor Weihnachten etwas spenden möchte, dem rät der Bäckermeister, es an die Aktion „Ein Herz für Kinder“ zu geben.

Hinterlasse eine Antwort